ZAP X – Bestrahlung der neuesten Generation

Neues aus der Medizin – Hirntumore in Minuten beseitigen –

In Lingen und München stehen die ersten Roboter der ZAP X Generation. Hoffnung für Hirntumorpatienten. Tonnenschwer sind die Weltklasse-Geräte und hocheffektiv, präzise und schonend für den Patienten. Hauptsächlich sind Hirntumore und Metastasen damit zu beseitigen. In rund 30 Minuten wird durch hochenergetische Strahlung das kranke Gewebe zerstört und danach darf man auch meistens sofort nach Hause, denn das gesunde umliegende Gewebe wird geschont. Wie genau funktioniert das? Es werden mehr als 100 Photonenstrahlen, sozusagen ultraharte Röntgenstrahlen, aus verschiedenen Positionen auf den Tumor gerichtet und punktgenau gebündelt. Du kannst dir das so vorstellen wie Sonnenstrahlen unter einer Lupe. In vielen Fällen wird diese Röntgenstrahlenbehandlung auch von den Krankenkassen übernommen, da sie günstiger als eine Operation ist und die Folgekosten wie eine Reha oft wegfallen.

Du bist betroffen und interessierst dich für die wirksame Methode zur nichtinvasiven Behandlung?

Kontaktiere bei Fragen rundum den ZAP X das:

Bonifatius Hospital in Lingen oder in München das Cyberknife Zentrum

Adressen:

Foto: ZAP-X im Bonifatius-hospital-lingen.de


ZAP-X Zentrum

Wilhelmstraße 13

49808 Lingen

Telefon: 0591 910-4560

E-Mail:

info@ZAP-X.de


Foto: ZAP-X in München von Bild.de

Europäisches Cyberknife Zentrum München-Großhadern


Max-Lebsche-Platz 31


D – 81377 München

Tel: 089 4523360

E-Mail:

info@zapmunich.com

Kerstin

Kerstin Moseler

Recommended Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.