Denise Sander – Musikerin

Menschen in unserer Stadt –

Denise, du bist Musiklehrerin hier in Verl. Welche Instrumente unterrichtest du neben dem Gesang?
Ich unterrichte neben dem Gesang Klavier/Keyboard, Gitarre (für Anfänger), Block- und Querflöte.

Wie bist du zur Musik gekommen, war für dich immer klar, dass du einen Beruf in dieser Richtung ergreifen würdest?
Ich bin in einer sehr musikalischen Familie aufgewachsen. Habe früh Blockflöte und Klavier gelernt. Gesungen habe ich schon immer – und der Gesang ist und bleibt auch mein persönlicher (heimlicher) Favorit. Mir war schon sehr früh klar, dass ich die Musik zu meinem Beruf machen möchte. Und – auch wenn ein paar Umwege nötig waren – bin ich froh, dass das auch gut geklappt hat.

Welches ist deine Lieblingsmusik?
Mittlerweile gefällt mir unglaublich viel Musik. Früher war ich eigentlich nur für Rockmusik zu begeistern aber heute mag ich im Prinzip alles, was ehrlich und handgemacht ist. Mit elektronischer Musik aus dem PC kann ich nicht so viel anfangen.

Wie sind deine Pläne für die Zukunft?
Ich habe im März 2021 mein zweites Kind bekommen und im letzten Jahr – natürlich auch wegen der Corona-Situation – wenig auf der Bühne gestanden. Ich freue mich daher sehr darauf, dass es bald mit einer neuen Formation wieder auf die Bühne geht. Selbst Musik zu machen ist mir auch für die Zukunft unglaublich wichtig. Natürlich unterrichte ich gerne, aber selbst zu singen ist mein „Balsam für die Seele“.

Ich freue mich darauf, weiter mit meinen Schülerinnen und Schülern zu arbeiten und auf die Arbeit mit unserem neuen Jugendchor, den ich seit ungefähr einem Jahr leite.

Ich nehme mir außerdem immer wieder vor, meine Internetpräsenz etwas mehr zu pflegen und ein paar neue Videos aufzunehmen – dafür fehlt mir grade noch die Zeit. Aber es ist auf jeden Fall für die Zukunft geplant.

Gibt es ein Erlebnis im Zusammenhang mit deinem Beruf, das dir besonders in Erinnerung geblieben ist und bleiben wird?
Da gibt es sehr viele. Natürlich vergesse ich großartige Auftritte mit meinen Bands nicht, bei denen wir immer unglaublich viel Spaß hatten. Ich habe schon so viele wunderbare Trauungen und Taufen begleitet, die ich alle immer sehr genieße. Die Liebe und Freude zu spüren und ein Teil dieses einzigartigen Tages sein zu dürfen zeigt mir immer wieder, wie wunderbar mein Beruf ist.

Natürlich bin ich sehr stolz, wenn ich die Fortschritte meiner Schüler und Schülerinnen beobachte.

Ein ganz besonderes Erlebnis waren die Abschiedskonzerte meiner letzten Band, die sich nach 21 Jahren aufgelöst hat. Ich selbst war 6 Jahre Teil der Band und vergesse sicher nie, wie emotional und besonders die letzten zwei Auftritte waren.

Wo kann man dich hören, wenn man dich noch nicht persönlich kennt, youtube etc.
Wie eben schon erwähnt ist meine Internetpräsenz grade etwas eingerostet, aber natürlich gibt es ein paar Videos auf meiner Webseite und auf Youtube. Das aktuellste Material findet man allerdings nur auf Instagram.

sanderdenise.wordpress.com

instagram.com/denise_rednas

Vielen Dank, Denise, dass du dich unseren Fragen gestellt hast. Wir wünschen dir alles Gute für deine weitere musikalische Laufbahn!

Bild von “Magic Moments – Sandra Di”

Recommended Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.